Close
26135 Oldenburg Uhlenweg 6
0441-2069883 gvo@gvo-oldenburg.de

GVO Oldenburg e.V.
Dein Sportverein
BEITRÄGE KONTAKT

Wichtige Informationen vom Vorstand zur 3G-Regel

Allgemeine Infos

Die Teilnahme an allen unsere Kursen, Trainings und Veranstaltungen ist nur mit 3G gestattet.

Dies bedeutet, dass Sie an diesen nur teilnehmen können, wenn

Sie geimpft, getestet oder genesen sind.

 

Vereinsheim

Die beiden Vereinswirte sind vom Vorstand angewiesen, auf die 3G – Regel zu achten.

Ferner sind sie berechtigt, jeden, der nicht entweder getestet, geimpft oder genesen ist, den Zutritt zum Lokal zu verweigern.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

JETZT MITGLIED WERDEN

Was wir bieten

darts-outlined

Darts

football-circle-color

Tischtennis

Unbenanntes_Projekt 17

Hockey

whistle-color

Turnen

tennis

Tennis

american-football-color

American Football

shuttlecock-outlined

Badminton

billiards-color

Billard

basketball-outlined

Basketball

football-color

Fußball

chess-outlined

Hobby Horsing

trophy-cyp-color

Tanzen

barbell

Fitness

trophy-cup-circle-color

Gesundheitssport

bike

Cycling

Unsere Geschichte

Der Weg zum GVO

Der GVO Oldenburg ist durch Fusion der Vereine Glück auf, Victoria und OTI entstanden, deren Anfangsbuchstaben die Abkürzung des heutigen Vereinsnamens bilden. Gegründet wurde der Turnverein Glück auf im Jahre 1894 in Osternburg als Verein für den Turnsport. Im Laufe der Jahre kamen nicht nur der Fußball, sondern auch andere Sportarten wie Badminton, Billard, Tischtennis und Volleyball dazu. Der SSV Victoria wurde 1911 als Spiel- und Sportclub Victoria gegründet und war zunächst ein reiner Fußballverein. Erst mit dem Bau der Sporthalle Grundschule Drielake – Anfang der Siebziger Jahre – die dem Verein an den Nachmittagen und Abenden durch Anmietung von der Stadt Oldenburg zur Verfügung steht, konnten andere Sportarten wie zum Beispiel Tischtennis, Kinder- und Erwachsenenturnen angeboten werden.

Die Oldenburger Tennisinitiative (OTI), 1984 gegründet, hatte ihre Vereinsanlage mit einer Traglufthalle und Außenplätzen im Gewerbegebiet an der Elbestraße. Mit zunehmender Industrialisierung des Gebietes, insbesondere durch den Bau einer Glasmühle direkt neben den Außenplätzen, wurden die Bedingungen für Tennisspieler immer schlechter und man wollte den Standort ändern. Da die Vereine Glück auf und Victoria ebenfalls Probleme mit ihren Fußballplätzen Holler Landstraße (SSV) und Fliederweg/Bremer Heerstraße (Glück auf) hatten, erklärte sich die Stadt Oldenburg bereit, für die Vereine im Sod-Osten Osternburg einen Sportpark zu erstellen. Somit lag die Überlegung zur Fusion der genannten Vereine nahe.